Wohngruppen

Unsere Wohngruppen befinden sich in Leer, Moormerland und in Aurich.

 

Sie sind ein "Zuhause auf Zeit" für Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen zumindest aktuell nicht bei ihren Familien leben können. Trotzdem werden förderliche Kontakte zu ihren Familienmitgliedern unterstützt und wann immer es geboten erscheint mit allen Beteiligten auf eine Rückführung hingearbeitet.

Sie leben in den Wohngruppen - ähnlich einer Großfamilie - mit den pädagogischen MitarbeiterInnen zusammen. Viele der Jugendlichen ziehen nach ihrem 18. Lebensjahr aus der Wohngruppe direkt in eine eigene Wohnung.

 

Der pädagogische Schwerpunkt liegt auf der Beziehungsarbeit, der Vorbildfunktion der MitarbeiterInnen und der Anleitung zur Selbstständigkeit. Die Kinder und Jugendlichen werden bei der Alltagsbewältigung unterstützt und erhalten Hilfe in schulischen und beruflichen Belangen. Die pädagogischen MitarbeiterInnen sind in allen Lebensbereichen und bei allen Lebensaufgaben für sie da.

 

Der Fokus liegt darauf, ihnen Erlebnisse und Erfahrungen zu ermöglichen: Gruppenaktivitäten sind hier genauso wichtig wie gezielte Einzelaktionen mit dem Bezugserzieher; Ausflüge und ein Urlaub gehören einfach dazu, um den eigenen Horizont zu erweitern. Die Mitgliedschaft der Kinder und Jugendlichen in Vereinen, sportliche Aktivitäten oder bspw. der Besuch einer Musikschule wird gefördert und begleitet, so dass sie auf vielen verschiedenen Ebenen Erfahrungen sammeln und sich erproben können.

 

Die Wohngruppen stellen für die Kinder und Jugendlichen ein Lernfeld dar; sie ist sowohl Schonraum, um sich auszuprobieren, als auch Übungsfeld für (neu) erlernte Kompetenzen im Umgang miteinander (bspw. Tischregeln beim gemeinsamen Essen einhalten, Höflichkeit, gewaltfreie Regelung von Konflikten). Sie stellt für sie den Lebensraum dar, in dem sie förderliche Erfahrungen machen, lernen und dabei Unterstützung erhalten. Sie werden hierbei individuell an ihre Leistungsgrenze geführt.

 

Die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen werden insgesamt systematisch ausgebaut und gestärkt. Sie werden zu einer altersgemäßen Selbstständigkeit angeleitet, insbesondere in Hinblick auf ein späteres eigenständiges Leben. Die Kinder und Jugendlichen lernen, sich mit ihrer Vergangenheit, ihren Rechten und Pflichten genauso wie mit Werten und Normen auseinanderzusetzen. Sie werden angeleitet, die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen und entwickeln mit Unterstützung durch die pädagogischen MitarbeiterInnen eine eigene, gangbare Lebensperspektive.

Hier finden Sie uns

 

IFI Kinderheim Leer gGmbH

- Geschäftsstelle -

Brüder-Grimm-Str. 6

26789 Leer (Ostfriesland)

Nehmen Sie Kontakt auf

 

Tel. 0491 / 979 20 0

Fax 0491 / 979 20 13

 

Mail: info@kinderheim-leer.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Wir sind Partner von: